Das Gymnasium Krenova

ist eine Schule, wo das Studium kostenlos ist. Hier werden durchschnittlich 600 Schüler von etwa 50 Lehrern unterrichtet. Man hat die Möglichkeit, 4 oder 6 Jahre die Schule zu besuchen. Für beide Bereiche müssen sich die Bewerber einer schriftlichen Aufnahmeprüfung unterziehen.

Studienprogramm
Stundenzahl und Unterrichtsfächer zeigen die Tabellen 1 und 2 (Hier). Als erste und zweite Fremdsprache kann der Schüler eine der folgenden Sprachen wählen: Englisch, Deutsch, Französisch, Russisch. Wahlpflichtfächer kann man im dritten Schuljahrgang belegen, je nach dem, an welcher Hochschule man nach dem Abitur studieren will.

Fremdsprachenunterricht
Die Schüler werden in Gruppen eingeteilt, in denen Schüler aus verschiedenen Klassen sein können. Beim Fremdsprachenunterricht sind 3 Stunden mit einem tschechischen Lehrer und 2 Stunden mit einem Muttersprachler vorgesehen. Die Schüler können die staatlichen Prüfungen ablegen und das Deutsche Sprachdiplom der KMK – Stufe II oder Cambridge First Certificate of English erreichen.

Computer
Alle Schüler werden vier Jahre lang am Computer unterrichtet. Sie können dann auch Programmieren, Computer Graphik, Netz und Internet wählen. Jeder Student kann seine E-Mail-Adresse haben und nachmittags surfen, ohne etwas zahlen zu müssen. Unsere Schule hat auch ihre wwwSeiten.

Zusammenarbeit mit Schulpsychologen
Ein Psychologe besucht die Schule regelmässig und hilft den Studenten bei ihren Problemen.

Studienabschluss
Am Ende der Gymnasialzeit hat man das Abitur zu absolvieren, gegenwärtig zwei schriftliche Prüfungen in Tschechisch und Mathematik und vier mündliche Prüfungen: in Tschechisch, einer Fremdsprache und zwei Wahlfächern. Es gibt noch die Möglichkeit sich im fünften Fach für das Abitur prüfen zu lassen.

Studentenwettbewerbe
Unsere Studenten nehmen an verschiedenen Wettbewerben teil. In Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Geographie bis hin zu Sprachwettbewerben erzielen sie gute Ergebnisse in Regional- und Republiksausscheiden.

Räumliche Bedingungen
Unsere Schule wurde im Jahre 1907 gegründet und ist durch einige Rekonstruktionsmaß-nahmen auf modernstem Stand. Zur Zeit verfügt sie über 20 Klassenräume und 12 Fachräume, 4 Laboratorien und zwei Turnhallen. Im Jahre 1998 hat die Schule ein Grundstück und ein Gebäude gekauft, wo eine neue Turnhalle, ein großer Speisesaal, Fachräume für Informatik, Kunst und Musik gebaut und ausgestattet wurden. Auch ein Infozentrum mit Bibliothek, Studienraum, ein multimedialer Klassenraum und ein Spielplatz mit Parkanlage stehen den Studenten zur Verfügung. Unsere Gäste haben die Möglichkeit die Unterkunft in der Schule zu benützen.

Lehrbücher
Alle Lehrbücher werden kostenlos durch die Schule ausgeliehen, allerdings betrifft es nur die Unterstufe unseres Gymnasiums. Fach- und Sprachbücher bezahlen die Schüler selbst.

Verpflegung
Die Schüler haben die Möglichkeit im Speisesaal der Schule zu essen. Das Essen wird von einer Großküche bezogen. Es werden drei Gerichte zur Auswahl angeboten. Außerdem haben wir auch eine Kantine.

Garderoben
Alle Klassen haben eine Garderobenbox. Jeder Student verfügt über einen kleinen Schrank zum Abschließen.

Schülerparlament
Seit einigen Jahren arbeitet an unserer Schule das Schülerparlament, dessen Mitglieder zwei gewählte Schüler aus jeder Klasse sind. Bei den Treffen werden Probleme der Schüler so wie auch Organisationsangelegenheiten gelöst.

Chor
Der Schulchor hat 50 Mitglieder, wirkt an unserer Schule seit Jahren. Er bietet Konzerte für unsere Schüler und für die Öffentlichkeit an. Auch im Ausland, und zwar in Deutschland, Schweden und Österreich trat unser Chor erfolgreich auf.

Internationale Kontakte
Unsere Schule hat Partnerschulen in Frankreich, Deutschland und Rußland. Großbritanien besuchen wir regelmässig im Rahmen der Assoziation der Klubs der Mittelschulen. Unser Schulchor hat langjährige Kontakte zum Bielefelder Kinderchor. Unsere Partnerschulen sind das Leibniz-Gymnasium in Stuttgart-Feuerbach und Gymnasium No. 38 in Dzerzhinsk, Nizhegorodsky region.

Außerunterrichtliche Aktivitäten
Die Schule bietet den Studenten verschiedene Aktivitäten an und sie selber können wählen in welchem Maße sie sich daran beteiligen werden. Es gibt kulturelle, historische und naturwissenschaftliche Exkursionen, Konzerte- und Kinovorstellungen, sportliche Aktivitäten, peer Programme (Programme zur Drogenprävention), ökologische Programme – manche Schüler unterstützen auch Tiere im Brünner ZOO. Unsere Schule gehört zu den UNESCO Schulen und nimmt an dem INTERDIALOG (internationales Zusammentreffen von Gymnasien) teil. Manche Studenten stellen ihre Bilder nicht nur für unsere Schüler, sondern auch für die Öffentlichkeit aus. In ihrer Freizeit können die Schüler einen Klubraum benutzen. Wenn das Wetter schön ist, können sich die Schüler draußen auf dem Schulhof erholen. Nachmittags steht ihnen das Internet kostenlos zur Verfügung.
Der „Bunte Tag“ findet am Ende des Schuljahres statt. Die Studenten wählen zwischen verschiedenen Aktivitäten. Sie malen auf Glas, arrangieren Blumen, nehmen an interessanten Lektüren teil oder treiben Sport.

Fond
Die Schule verfügt über einen Fond, in den Eltern und Firmen Beiträge einzahlen. Dieser Fond wurde im Jahre 1994 gestiftet. Er soll verschiedene Tätigkeiten unterstützen, die auf unsere Schüler erziehend und ausbildend wirken und die unsere Schule in der Öffentlichkeit präsentieren.